Apfelkuchen vom Blech, der im Mund zergeht !

  • Post author:
  • Post last modified:
  • Reading time:2 mins read

 

Zutaten

F├╝r den Teig
250 g Butter (weich)
210 g Zucker
6 Bio-Eier (Gr├Â├če M)
320 g Weizenmehl
┬Ż Pk. Backpulver (1/2 T├╝tchen)

F├╝r den Belag
1 kg Äpfel (geputzt u. geschnitten abgewogen)
Zitronensaft (zum Betr├Ąufeln)
3 El Zucker
Pk. Sahnefestiger
2 Pk. Vanillezucker
2 Becher Schlagsahne (à je 250 g)
2 Becher Schmand (à je 200 g)
Zimt-Zucker-Mischung (zum Bestreuen)

Zubereitung
Zuerst die Weiche Butter und Zucker mit den Knethaken cremig r├╝hren. Eier einzeln unterr├╝hren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unter die Eimasse r├╝hren.

Dann auf ein gefettetes tiefes Backblech geben und gleichm├Ą├čig verteilen. Wer kein tiefes Backblech (Fettpfanne) hat, kann sich auch mit einem (eingefetteten) Backrahmen behelfen. 2. Die ├äpfel sch├Ąlen, vierteln, entkernen und in kleine W├╝rfel schneiden.

Dabei immer wieder mit etwas Zitronensaft betr├Ąufeln, damit die geschnittenen ├äpfel nicht braun werden. Die Apfelst├╝ckchen gleichm├Ą├čig auf dem Teig verteilen. Das Blech im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene abbacken.

Ober-/Unterhitze: 180┬░ C Umluft: 160┬░ C Gas: Stufe 2 Backzeit: ca. 30-40 Minuten (je nach Herd) Den Kuchen auf einem Backrost ausk├╝hlen lassen. 3. Zucker, Sahnesteif und Vanillezucker mischen.

Schlagsahne und Schmand zusammen in eine R├╝hrsch├╝ssel geben und mit den R├╝hrbesen auf h├Âchster Stufe m├Âglichst steif schlagen, dabei die Zuckermischung einrieseln lassen.

Die Masse wird nicht so steif wie Schlagsahne pur, sollte aber eine m├Âglichst dicke Creme ergeben. Die Sahne-Schmand-Creme gleichm├Ą├čig auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen.

Mit einer Zimt-Zucker-Mischung dekorativ bestreuen. 4. Den fertigen Kuchen l├Ąngere Zeit in den K├╝hlschrank stellen (am besten ├╝ber Nacht), damit die Creme sch├Ân fest wird.

Guten Appetit